ökumenische Adventssonntage im Irish Pub:Sunday Evening Church

Kirche mittendrin! Das ist die Idee der Veranstaltung „Sunday Evening Church“, welche bereits dreimal an jedem Adventssonntag stattfand. Das Ganze ist ein Zusammenschluss aus dem größten deutschen Irish Pub Dubliner und der Evangelischen Jugend Bayreuth Bad Berneck (EJ), die die ursprüngliche Idee zu einer etwas anderen Kirche hatten. Alleine war die Idee so nicht zu stämmen, deshalb wird das Projekt in Zusammenarbeit mit der Stadtkirchengemeinde, der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde in Bayreuth, der Evangelischen und der Katholischen Hochschulgemeinde, der Fachstelle für kath. Kinder- und Jugendarbeit, dem kath. Seelsorgebereich Bayreuth und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend Bayreuth an den vier Adventssonntagen zu einem besonderen vorweihnachtlichen Erlebnis im Dubliner gestaltet.
Sunday Evening Church
Sunday Evening Church
Datum:
13. Dez. 2021
Von:
Maria Thiem

Kirche mitten im Leben

Am 3. Advent wurde der Abend vom katholischen Seelsorgebereich Bayreuth, dem Bund der Deutschen katholischen Jugend und der katholischen Fachstelle für Kinder- und Jugendarbeit gestaltet. Ganz groß stand das Thema Frieden im Vordergrund, da das Friedenslicht aus Bethlehem an diesem Tag in Bayreuth angekommen ist. Auf dieser Grundlage baute sich eine Art Rätselspiel auf, welche das Ziel hatte das Friedenslicht auf seiner Reise zu begleiten und es schlussendlich mit dem richtigen Lösungswort auf seinem Tisch stehen zu haben. Anschließend gab es einen kleinen Impuls zum Nachdenken mit der stetigen Frage im Hinterkopf „Was ist Frieden eigentlich für mich?“. Die Besucher hatten die Möglichkeit mithilfe einer digitalen Umfrage ihre Gedanken zu teilen. Abschließend wurde ein Psalm vorgelesen mit der Überschrift „Mut zum Frieden“. In dem Psalm geht es um zwei Seiten der Welt, zum einen die Schattenseiten und die Hoffnungszeichen, die sich gegenseitig bekämpfen. Man hört immer wieder von den schlechten Seiten des Menschen, Krieg und Hungersnöte, die Zerstörung der Umwelt, doch außer Acht zu lassen sind nicht die Gemeinschaften und Menschen die diesem entgegenstreben. Ja, zum Frieden gehört Nächstenliebe, Vertrauen, Unterstützung, Kompromissbereitschaft, Freiheit, aber natürlich auch ein kleinwenig Rebellion. Genau das ist eigentlich die „Sunday Evening Church“, ein kleinwenig Rebellion, Gemeinschaft, Kompromissbereitschaft und auch ein Stück weit Freundschaft, man könnte also sagen es ist nicht nur eine Idee, sondern auch ein Projekt des Friedens. 

Als Abrundung des Abends, wurde das Lied „Möge die Straßen“ gespielt, welches bereits seinen Wiedererkennungszweck hat, da es in den zwei bisherigen Adventssonntagen schon gespielt hatte. 

 

Den Start am 1. Adventssonntag machte die Evangelische Jugend und die Stadtkirchengemeinde mit Pfarrer Dr. Carsten Brall mit dem Thema „offene Türen“. Ein schöner Einstieg, wenn man überlegt, dass auch die ersten Türchen am Adventskalender geöffnet werden dürfen, Vorfreude und Geduld lautet hier die Divise und auch etwas Neugier. Mit den geeigneten Impulsen wurden die Besucher zum Nachdenken angeregt inwiefern, sich im Leben Türen öffnen, wo wir es uns vielleicht wünschen und aber auch wo sich Türen schließen.

Der 2. Adventsonntag wurde von der katholischen und evangelischen Hochschulgemeinde organisiert. Im Mittelpunkt stand vor allem der Bibelvers „Das Volk, das in der Finsternis ging, sah ein helles Licht“. Abwechslungsreich wurde die kleine Andacht mit dem ökumenischen Gospelchor ausgeschmückt.

Außerdem steht noch die herzliche Einladung aus am 4. Adventssonntag zu kommen, dieser Abend wir arrangiert von der Stadtkirchengemeinde, dieses Mal von Pfarrer Martin Gundermann, und der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Bayreuth.